Aktuelle Nachrichten

Godesburger mit Inklusionspreis ausgezeichnet

24.11.2015 Am 11. November wurde in Essen der Inklusionspreis der Arbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrie Rheinland (AGpR) verliehen. Auf Platz 1 und 2 der insgesamt 19 Einreichungen aus ganz NRW landete mit dem „Godesburger“ ein Projekt, für das der Unternehmensverbund des Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e. V. verantwortlich zeichnet. 

„Godesburger“ erreicht den 2. Platz

Das im Unternehmensverbund des Bonner Vereins angesiedelte Better-Burger-Restaurant „Godesburger“ erzielte bei der landesweiten Ausschreibung den 2. Platz. Die Jury des Förderpreises lobte vor allem die verschiedenen Nachhaltigkeitskomponenten „inklusiv, regional und ökologisch“, die sich unter dem Dach des „Godesburger“ vereinen. Des Weiteren wurde die professionelle Onlinepräsenz des Restaurants hervorgehoben. Mit seinem Internetauftritt und den Angeboten in diversen Social-Media-Netzwerken spreche der Godesburger vor allem auch junge Menschen an, die so an das Thema Inklusion herangeführt und dafür sensibilisiert würden. Hoffmann-Badache bezeichnete den Godesburger deshalb als „sehr gutes Beispiel für eine gelebte Entstigmatisierungskampagne“. 

Die Ausschreibung des AGpR-Förderpreises richtete sich primär an Projekte aus NRW, die modellhaft die Förderung von Chancen für Menschen mit psychischen Erkrankungen zur Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen.  

Die Urkunde zum AGpR-Preis für den Godesburger finden Sie hier

zurück

Partner im Unternehmensverbund Bonner Verein: